Das Mysterium Palmblattbibliothek


Heute möchte ich euch die geheimnisvollen Palmblattbibliotheken in Indien etwas näherbringen.

Diese wurden vor ca. 7000 Jahren von den “Sapta Rishis” (den sieben großen Sehern) in Indien begründet.

Zu den Sapta Rishis zählen Agasthiya (Foto), Kausika, Vyasa, Bohra, Bhrigu, Vasishtha und Valmiki. Sie waren direkte Schüler von Shiva bzw. dem höchsten göttlichen Bewusstsein.

In den Palmblattbibliotheken finden sich auf Palmblättern niedergeschrieben die Reisen vieler Seelen, die zur jetzigen Zeit leben.

Unglaublich - aber wahr: Das gesamte Leben dieser Menschen - von der Geburt bis zum Tode - wurde bereits vor mehreren Hundert bis Tausend Jahren in eng geschriebenen Zeichen in Alt-Tamil bzw. in Sanskrit in die Palmblätter eingeritzt.

Ein solches Palmblatt kann gut 800 Jahre existieren, bevor es brüchig wird. Dann fertigt man eine Abschrift des Textes auf einem neuen Palmblatt an.

Die Palmblattbibliotheken wurden u.a. kreiert, um demjenigen Menschen, der im Laufe eines Lebens mit ihr in Kontakt kommt, Begleitung und Führung auf seiner inneren Lebensreise zu geben.

Durch meine guten Kontakte nach Indien ist es mir möglich, im Rahmen meines Coachings auf Wunsch auch Informationen aus der Palmblattbibliothek zu erhalten, die dir dabei helfen können, dich schnellstmöglich wieder mit deiner inneren Kraft zu verbinden.

Empfohlene Einträge
Aktuelle Einträge
Archiv
Schlagwörter
Folgen Sie uns!
  • Facebook Basic Square
  • Twitter Basic Square
  • Google+ Basic Square

wer du wirklich bist

Du
28790 Schwanewede

Mobil: 0157 30909321

Email 1: du-europa@gmx.de

Email 2: kontakt@du-europa.de